Berliner Philharmoniker
Unser Partner Deutsche Bank

Liveticker: Be Phil Orchestra Japan

Gesamtablauf

Am Mittwoch, 22. November starten die Proben für das Be Phil Orchestra Japan. In Stimmgruppen- und Tuttiproben erarbeiten die 98 Teilnehmenden gemeinsam mit Mitgliedern der Berliner Philharmoniker das Programm für das große Abschlusskonzert am 26. November in der Suntory Hall, Tokio. Verfolgen Sie das Projekt hier auf dem Blog in unserem exklusiven Liveticker.

Sonntag, 26. November, 19 Uhr

Es ist soweit: Die harte Arbeit und intensive Probenzeit hat sich gelohnt und das Konzert des Be Phil Orchestra Japan ist ein voller Erfolg!

Samstag, 25. November, 19.30 Uhr

Die Teilnehmenden des Be Phil Orchestra Japan sind allesamt keine Musikprofis. Was bedeutet ihnen die Chance, einmal mit Mitgliedern der Berliner Philharmoniker zu arbeiten und auf der Bühne zu stehen? Wir haben sie gefragt.

Video: Magdalena Zieba-Schwind, Adam Janisch

Samstag, 25. November, 9.30 Uhr

Es wird Zeit für die Generalprobe: Die letzten Tage sind wie im Flug vergangen und das Be Phil Orchestra ist zusammengewachsen. Die Mitwirkenden feilen an den letzten Details, die Stimmung ist ausgelassen und es bleibt eigentlich nur eins zu wünschen: Toi toi toi für das morgige Konzert!

Freitag, 24. November, 9.30 Uhr

Die nächste Tuttiprobe in der Blue Rose Hall – dem kleinen Saal in der Suntory Hall – steht an. Der Saal heißt übrigens so, weil Suntory, der Getränkehersteller, dem die Suntory Hall gehört, 2004 erfolgreich eine neue, blaue Rosenart entwickelt hat. Der Kleine Saal wurde daher in »Blue Rose« umbenannt, in der Hoffnung, dass Künstler*innen darin ebenso erfolgreich ihre eigenen Herausforderungen bewältigen können. Wie passend!

Donnerstag, 23. November, 16.15 Uhr

Hier spielt die Musik! Auf dem Vorplatz der Suntory Hall versammeln sich am Donnerstagnachmittag die Hörner des Be Phil Orchestra Japan zu einem spontanen Flashmob. Das Publikum ist vollkommen begeistert von Webers Freischütz und singt später bei O Tannenbaum fröhlich mit.

Mittwoch, 22. November, 18.30 Uhr

Nach einem höchst konzentrierten Probentag treffen sich am frühen Abend alle zum ersten Mal in der Suntory Hall zur Tuttiprobe mit Raphael Haeger. Intendantin Andrea Zietzschmann begrüßt kurz alle Teilnehmenden und dann geht es direkt weiter mit Prokofjews Romeo und Julia.

© Luisa Aha
© Luisa Aha

Mittwoch, 22. November, 9.30 Uhr

Der Auftakt zum Be Phil Orchestra Japan findet zunächst dezentral statt: Die einzelnen Stimmgruppen starten ihre Arbeit an zwei verschiedenen Standorten in Tokio: der Tiara Koto Mehrzweckhalle und dem Edogawa City Kulturzentrum. Nachdem sich alle kurz eingerichtet haben, beginnen die Proben.

Das Education-Programm der Berliner Philharmoniker wird von der Deutschen Bank seit seinem Beginn 2002 ermöglicht. Ziel beider Partner ist es, die Arbeit des Orchesters einem breiten Publikum zugänglich zu machen und Menschen jeden Alters für Musik und Kultur zu begeistern.