Berliner Philharmoniker
Unser Partner Deutsche Bank

Zurück in der Suntory Hall

Übersicht

Eine Woche Tokio, eine Woche Suntory Hall, eine Woche voller musikalischer Highlights. Blicken Sie mit uns zurück auf fünf einmalige Konzertabende.

Premiere mit Petrenko

Über der Suntory Hall liegt am Montagabend eine ganz besonders freudige Anspannung. Zum ersten Mal spielen die Berliner Philharmoniker hier mit ihrem Chefdirigenten Kirill Petrenko. Auf dem Programm: Regers Mozartvariationen und Strauss’ Heldenleben. Konzertmeister Daishin Kashimoto spielt das Solo und wird heldenhaft vom Publikum gefeiert. Der Abend endet in frenetischem Applaus und der Erkenntnis: jetzt sind wir wirklich auf dieser Tour angekommen.

Impressionen des Konzerts am 23. November

Auch am zweiten Konzertabend in der Suntory Hall stehen Regers Mozartvariationen und Strauss’ Heldenleben auf dem Programm. Die Begeisterung beim Publikum ist riesig – die Hashtags #Heldenleben und #BerlinPhil haben es inzwischen sogar in die japanischen Twitter-Trends geschafft.

Mozart, Berg und Brahms am 24. November

Seit heute trenden auf Twitter in Japan auch die Begriffe »Petrenko« und »Brahms« – die Begeisterung der japanischen Fans ist ungebrochen. Einige von ihnen besuchen gleich mehrere Konzerte und berichten davon im Anschluss auf Social Media.

Samstag, 25. November

Beim vorletzten Konzert in der Suntory Hall lauscht das Publikum noch einmal andächtig Regers Mozartvariationen und Strauss’ Heldenleben mit Konzertmeister Daishin Kashimoto.

Beim letzten Konzert dieser Asientour durften wir in der Suntory Hall in Tokio einen ganz besonderen Gast begrüßen: der Tenno, der japanische Kaiser Naruhito saß im Publikum. Vielen Dank für diese große Ehre!